Kurzbericht zum 1st Startup Pitch des BMVI

1st BMVI Startup Pitch lautete die erste Pitch-Veranstaltung für Startups des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, zu welcher Bundesminister Alexander Dobrindt 32 Startups am Abend des 29. März 2017 geladen hatte. Dabei durften die Startups ihre Idee in knappen 3 Minuten vor Publikum und einer hochkarätigen Jury präsentierten. Zum Abschluss des Abends wurden drei besonders herausragenden Ideen mit einem Preisgeld von jeweils 10.000 € durch die Jury und den Minister ausgezeichnet.

 

Ablauf der Veranstaltung

Nach einem kurzen Imagefilm wurde die Veranstaltung durch Minister Dobrindt eröffnet. Dabei betonte dieser die Wichtigkeit des Austausches zwischen seiner Regierung und innovativen Startups. Es folgte die Vorstellung der Jurymitglieder:

  • Martina Koederitz, Vorsitzende der Geschäftsführung IBM Deutschland
  • Georg F.W. Schaeffler, Aufsichtsratsvorsitzender Schäffler AG
  • Frank Thelen, Frühphaseninvestor und Jurymitglied bei der Höhle der Löwen
  • Ronald Pofalla, Vorstand Infrastruktur Deutschen Bahn
  • Thomas Wolf, CEO RIB Software AG

Hauptaugenmerk des Abends lag auf den anschließenden Pitches der Startups. Dabei präsentierten sich vor allem Startups aus dem Logistik- und Verkehrsbereich. Nach einer kurzen Beratungszeit der Jury, welche die übrigen Publikumsgäste zur Stärkung und Anbahnung neuer Kontakte nutzen konnten, wurden die drei Sieger des Abends feierlich präsentiert. Über jeweils 10.000 € konnten sind folgende drei Teams freuen:

  • accu:rate aus München: Software zur Analyse von Personenströmen
  • DAVY aus Berlin: Brennstoffzellen-Hybrid-Antrieb für Boote
  • RailWatch aus Bonn: Digitales Monitoring-System im Güterverkehr

 

Impressionen

 

Übersicht der Teilnehmer am Pitch Event

Blockchainfirst Truck Wallet mit integrierter Blockchain Technologie
CAR2AD Mobility Data Lab Durch Einzelhandel finanziertes Carsharing
accu:rate mit crowd:it Analyse von Personenströmen
DAVY Brennstoffzellen-Hybrid-Antriebe für Boote
Dynamische Transportoptimierung in Echtzeit Effizienz, Ressourcenauslastung und Flexibilität in Logistikprozessen
EasyPendler Fahrgemeinschaften für das tägliche Pendeln
Fahrradjäger Community-vernetzte Diebstahlsicherung für Fahrräder
Flutaro Modulares System zur automatisierten Tourenplanung
FreiFahrt Kostenfreies eCarsharing durch smarte Werbung auf Autodächern
Freightpilot Weniger LKWs durch transparente Versanddaten und smarte Disposition
Green Logistic Systems Kraftstof- und CO2-Einsparung für temperaturgeführte Logistik
Inflight VR Virtual Reality für Passagiere im Flugzeug
Intelligence on Wheels Kollisionswarnsystem für Züge
LandLogistik Verbindung von ÖPV und Logistikinfrastruktur
MotionTag Smartphone Ticketing-Lösung für Mobilitätsanbieter
Movemates Transporte in der Stadt mittels Matching-Algorithmus
MVMANT On-Demand-Modell zur optimalen Fahrzeugdisposition im Stadtverkehr
myCargoCity Digitale Übersee-Spedition
myDaylivery Kurierdienst durch Pendler
NAiSE Indoor-GPS in Parkhäusern und Tunneln
NAVENTIK GNSS Receiver für genaue Positionsbestimmung
NÜWIEL Elektrisch betriebener Fahrradanhänger
openHADMaps Detaillierte Kartendaten für automatisierte Fahrzeuge
Packator Virtueller Marktplatz für Kurierfahrten
Parking Pilot Parkraumbewirtschaftung mit Magnetfeldsensoren
PlattonConnect Verknüpfung mehrerer LKW durch Fahrassistenzsysteme
RailWatch Monitoring-System für Güterwagen
SOLMOVE Photovoltaik-Module für Verkehrswege
STOMT Kundendialog-Kanal für Verkehrsbetriebe
Synfioo 360° Transportüberwachung Störungsvorhersage in Echtzeit
TailorMotive Online Freischaltung von Ausstattungselementen in PKW
Wuidi Wildwechsel-Radar

 

Weiterführende Links zur Veranstaltung
Pressemitteilung des BMVI
Aufzeichnung der Veranstaltung auf Youtube
Übersichtsseite zum Event
 

Über Ambi-Vation
Ambi-Vation verbindet innovative Unternehmen und Startups für Innovations-Partnerschaften. Dabei forciert Ambi-Vation als Innovationsberatung und Match-maker die Zusammenarbeit zwischen etablierten Unternehmen und Startups im Rahmen eines allgemeinen Austauschs sowie im Rahmen von konkreten Kunden-, Lieferanten- und Forschungspartnerschaften. Konkret unterstützt Ambi-Vation Unternehmen bei der Bedarfsidentifikation, Startupidentifikation, Startupbewertung und Kooperationsanbahnung der Zusammenarbeit. Dazu dienen Formate wie beispielsweise die Recherche von relevanten Startups, ein Startup-Monitoring, strategische Kooperationsberatung oder Eventformate wie Startup Touren. Der monatliche Newsletter informiert zudem neugierige Unternehmensvertreter über aktuelle Kooperationsbeispiele und Events zu diesen Kooperationen.